Wir sind ausgebildete Moderatorinnen, Prozessbegleiterinnen, Trainerinnen zwischen 31 und 33 Jahre alt und arbeiten seit etwa zehn Jahren mit unterschiedlichen Gruppen.

Wir sind selbst seit vielen Jahren in unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen und politischen Gruppen aktiv,
wohnen in Hausprojekten und kennen dadurch aus eigener Erfahrung
viele bereichernde, spannende und anstrengende Gruppenprozesse.

Aus gesellschaftspolitischer Überzeugung heraus unterstützen wir gleichberechtigte und möglichst hierarchiearme Gruppenprozesse.
Dies ist uns sowohl in unserer eigenen Gruppenpraxis als auch als Trainer_innen wichtig und wir werden nicht müde
unterschiedliche Methoden und Ansätze zu benutzen und weiter zu entwickeln, um Gruppen zu unterstützen.

Arbeitsmethoden
Wir arbeiten beispielsweise mit Elementen aus Methoden wie
- World Café
- Open Space
- Theater(pädagogik)
- Erlebnispädagogik
- Technology of Participation (ToP)

Arbeitsmaterialien
- von A wie Aktionsplan bis Z wie Zielvereinbarungen
- Flipcharts, Moderationskarten, viele Eddings, bunte Ideen und kreative Materialien.


Was soll der Name ProBe? Was soll die e-Mailadresse Systemausfall?

„ProBe“ spielt mit unserem Namen und hat einen inhaltlichen Bezug zu unserer Arbeit.

Wir begleiten Prozesse und dabei ist uns die Betonung der Begleitung wichtig. Die Menschen, die wir begleiten, wissen selbst inhaltlich am besten was sie brauchen, wollen, umsetzen möchten oder wo Konflikte liegen. Unsere Begleitung – ob Moderation, Mediation, Supervision – beinhaltet, dass wir euch entlasten, damit ihr euch in Ruhe um Inhalte kümmern könnt, ohne euch über Form, Methoden, Ablauf oder Moderation Gedanken machen zu müssen.

ProBe steht aber auch dafür, dass ihr es mit uns einfach mal ausprobieren könnt, sprich, eine Probe mit uns machen. Wir arbeiten oft mit Gruppen und Einrichtungen, die sich bisher selten oder nie extern haben begleiten lassen. Da gibt es viele Fragen und Unsicherheiten, ob eine externe Begleitung das Richtige ist. Wir würden genau das gern mit euch herausfinden und sind sehr offen dafür, dass ihr am Ende auch sagen könnt „nein, das wollen wir nicht noch einmal machen.“ Aber lasst euch doch gern auf ProBe mit uns ein!

Unsere e-Mail-Adresse bei Systemausfall.org, ist nicht nur inhaltlich und wegen des Datenschutzes der Server unserer Wahl. Auch der Begriff schließt wunderbar an unsere Arbeit an, denn oft werden wir angefragt, wenn Institutionen oder Gruppen schon das Gefühl haben, dass ein „Systemausfall“ bevorsteht, weil es hier und da hakt. Wir unterstützen euch, damit es nicht zum Systemausfall kommt oder das System bald wieder zur Zufriedenheit der Beteiligten läuft.